Andy S. Falkner: Forschung

Science Fiction Monolog

Megalomane und Gigantophobe, Band 46, 2019

Amazon

Andy S. Falkner: Forschung

Der Mensch sucht nach Wasser auf dem Mars und forscht nach Lebenszeichen auf den Exoplaneten, um herauszufinden, ob er allein im Universum ist. In seinem marxistisch-darwinistischen Anthropozentrismus kann er sich jedoch nur eine Lebensform wie seine eigene vorstellen und hat keine Ahnung, wie eine andere aussehen könnte. Würde er sie erkennen? Und wie sieht die Angelegenheit von der anderen Seite aus?

Suchwörter: Planet, Lebensform, Universum, Intelligenz, Komplexität, Wurmloch, Schöpfung


Megalomane und Gigantophobe

Band 47: Der Tod des Bitcoins