Verlorene Liebesmüh (Love's Labour's Lost, 1971, USA)

Musical
Autor: William Shakespeare
Regie: Kenneth Branagh
Stars: Kenneth Branagh

FilmdatenbankWikipedia

Love's Labour's Lost

Lustig. Vermutlich, wie Shakespeare es gemeint hat. Als Musical eher zweitrangig, trotz der Einlagen von George Gershwin, Cole Porter und Irvin Berlin. Wenn es nicht die Überarbeitung eines großen Meisters wäre, weiß ich nicht, ob ich es angeschaut hätte. So war es aber schon mal ein guter Einstieg auch in dessen Reime und Rhythmen. Seine vereinfachte Erzählung ist eher einfältig und ihre Lustigkeit ist alt.

Etwas Besonderes ist das anachronistische Durcheinander. Dass man Shakespeare in moderne Zeiten umsetzt, ist nichts Ungewöhnliches. Dies ist in die Zeit des 2. Weltkriegs, aber viel Bezug zwischen Geschichte (history) und Geschichte (story) gibt’s nicht. Höchstens der Stil des Musicals passt in jene Zeit. Aber es gibt auch moderne Songs und Tanzeinlagen aus den Siebzigern.

Nichtsdestotrotz, es hat sich gelohnt. Meine Bewertung auf der Skala zwischen 1 und 9:

6


Filmblog

aatsolymosi.com