Weiße Zeit der Dürre (A Dry White Season, 1989, USA)

23.08.2012

Drama
Author: Andre Brink
Regie: Euzhan Palcy

FilmdatenbankWikipedia

A Dry White Season

Ein bewegender Film. Er bewegt einen auch emotional. Das nennt man Manipulation. Solange man nicht draufkommt, fühlt man sich bewegt. Und weil es lange dauert, bis man draufkommt, ist der Film gut. Hinterher kommt er natürlich ziemlich undifferenziert vor, aber ein bisschen differenziert ist er schon. „Es geht ums Überleben“ – sagt die Ehefrau zum Beispiel, und zum Schluss überlebt weder der Protagonist (Donald Sutherland) noch sein Gegner. Die Frage ist nur, ob das Wert ist.

Meine Bewertung auf der Skala zwischen 1 und 9:

8


Filmblog

aatsolymosi.com