Verhängnis (Damage, 1992, GB)

18.10.2012

Drama
Autor: Josephine Hart
Regie: Louis Malle ("Ascenseur pour l'échafaud", "Pretty Baby")
Stars: Juliette Binoche, Jeremy Irons

FilmdatenbankWikipedia

Damage

Für andere dürfte der Film viel beeindruckender sein. Mir hat er auch gefallen, aber ich kann die unkontrollierbare Leidenschaft nicht nachvollziehen (trotz der geheimnisvollen Anziehungskraft von Juliette Binoche), die hervorragend dargestellt wurde. Für mich war sie vom ersten Moment an abartig, vielleicht weil ich selber eine attraktive Schwiegertochter habe und die Liebe zu meinem Sohn ihre Attraktivität voll in Zaum hält. Im Gegensatz zu L'ennui von Cédric Kahn steht hier nicht die Entstehung der Obsession sondern ihre Folgen im Mittelpunkt.

Zitat: „Damaged people are dangerous. They know they can survive“ (warnt sie ihn). Der Originaltitel ist daher viel treffender als der deutsche.

Angeblich soll dies ein erotischer Film sein. Erotik ist in der Tat zentral darin, aber ihre Darstellung ist (fast) völlig unerotisch – dank der ausgezeichneten Schauspielern.

Meine Bewertung auf der Skala zwischen 1 und 9:

7


Filmblog

aatsolymosi.com